Sie sind...

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die ein sexuelles Interesse an Kindern und/oder Jugendlichen haben. Dies umfasst Personen, die bereits sexuelle Missbrauchstaten begangen haben, Missbrauchsabbildungen im Internet konsumieren, sowie Menschen, die z. B. aufgrund von sexuellen Fantasien mit Kindern/Jugendlichen befürchten, eine Missbrauchstat zu begehen. Es spielt somit für die Aufnahme in unser Projekt keine Rolle, ob Sie bereits aufgrund einer Missbrauchstat verurteilt wurden, sich in einem aktuellen Verfahren befinden, niemand über begangene Taten Bescheid weiß, oder ob Sie Ihr sexuelles Interesse noch nie in eine Tat umgesetzt haben. Relevant ist einzig und allein ein sexuelles Interesse an Kindern und/oder Jugendlichen.

Eine wesentliche Voraussetzung ist jedoch eine freiwillige Teilnahme an der Therapie, sowie eine Bereitschaft zur Veränderung. Bei Therapieauflagen im Kontext einschlägiger Verurteilungen, d.h. der gerichtlichen Auflage eine Sexualtherapie zu machen, behandeln wir nicht. Das liegt daran, dass wir keiner Institution gegenüber auskunfts- bzw. berichtspflichtig sein möchten, um unseren Patienten somit auch langfristig ein niedrigschwelliges Behandlungsangebot ermöglichen zu können.