Häufig gestellte Fragen

Wie ist das mit der Schweigepflicht? Wie sicher sind meine Daten?

Grundlage unserer Behandlung ist die gesetzlich geregelte therapeutische Pflicht zur Verschwiegenheit. Wir behandeln auch anonym.


Wird auch medikamentös behandelt?

Ja. Wenn angezeigt, erfolgt eine zur Psychotherapie begleitende medikamentöse Behandlung.


Muss ich pädophil sein, um aufgenommen zu werden?

Nein. Es gibt verschiedene andere Gründe, warum Menschen Missbrauchstaten begehen oder Vorstellungen davon zu haben. Wie zum Beispiel der Wunsch, Macht auszuüben oder der Wunsch, sich jemandem überlegen zu fühlen. Wir behandeln alle Menschen bei denen die Gefahr besteht, dass sie Missbrauchstaten begehen, unabhängig von den dahinterliegenden Ursachen.


Was muss ich zum ersten Termin mitbringen?

Das Erstgespräch erfolgt völlig unverbindlich. Sie müssen also nichts mitbringen. Jedoch sind relevante Unterlagen (z.B. Arztbriefe, Urteile, Gutachten) für unsere Diagnostik und die Behandlung interessant.


Kann ich auch teilnehmen, wenn ich gerade noch im offenen Vollzug sitze?

Eine Teilnahme aus dem offenen Vollzug ist von unserer Seite aus möglich, bedarf aber immer einer Regelung mit der zuständigen JVA.


Was kostet die Therapie?

Die Therapie ist für die Teilnehmer kostenfrei. Das Projekt wird vom Land Niedersachsen, der Universitätsmedizin Göttingen und dem Asklepios Fachklinikum Göttingen getragen.